Kontakt
Dr. med. dent. Rudolf Brücher
Zahnärzte
in Meschede auf jameda

Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung wird notwendig, wenn sich das Gewebe im Zahninneren entzündet. Wir Zahnmediziner nennen es „Pulpa“, Sie kennen es vielleicht unter dem Namen „Zahnnerv“, denn neben Blut- und Lymphgefäßen enthält es die Nervenfasern des Zahnes. Wenn dieses Gewebe entzündet ist, müssen wir es durch eine Wurzelkanalbehandlung entfernen.

Therapie für den Zahnerhalt

Früher waren Zahnmediziner bei einer Entzündung der Pulpa machtlos. Der Zahn konnte nur entfernt werden, um weitere Schäden am Kieferknochen zu vermeiden. Mit der Wurzelkanalbehandlung steht uns heute eine effektive Behandlungsmethode zur Verfügung. Die meisten Zähne können so langfristig erhalten bleiben. Das erspart Ihnen auf viele Jahre hin einen Zahnersatz und natürlich die damit verbundenen Kosten.

Bei der Wurzelkanalbehandlung kommt es auf Fingerspitzengefühl und eine gute technische Ausstattung an, denn die Wurzelkanäle sind winzig und haben nur wenige Millimeter Durchmesser. Wir setzen dazu maschinelle, rotierende Instrumente ein. Sie dienen nicht nur der Entfernung des Gewebes, sondern glätten gleichzeitig die Wurzelkanalwände. Anschließend wird das Kanalsystem mit desinfizierenden Lösungen gespült und mit einem gut verträglichen Material wieder aufgefüllt. Der Zahn wird mit einer Füllung oder Krone versorgt.

Im gesunden Zustand liegt die Pulpa sicher geschützt unter dem Dentin und dem Zahnschmelz und versorgt den Zahn mit Nährstoffen. Wenn aber Bakterien z. B. durch eine tiefe Karies oder einen Unfall hineingelangen, kann sich das Gewebe entzünden. Diese Entzündung heilt nicht mehr von alleine aus. In der Regel ist eine Wurzelkanalbehandlung unumgänglich. Denn die Bakterien breiten sich immer weiter aus, bis sie die Wurzelspitze und den umliegenden Kieferknochen erreichen. Wenn Ihr Immunsystem sehr stark ist, muss die fortschreitende Entzündung nicht unbedingt schmerzen. Es kommt zu einer chronischen Entzündung und der Zahn kann zum Krankheitsherd werden.

Weitere Informationen zur Wurzelkanalbehandlung erhalten Sie in unserem ausführlichen Zahnratgeber.